Penny rüstet auf

Standard

Merklich rüsten unsere Discounter ja auf, was vegane Produkte anbelangt, zu Beginn allen voran ALDI.

Aber auch bei Lidl fanden vor einiger Zeit pflanzliche Aufstriche Einzug.

Nun ist auch Penny nachgezogen und zwar wie! Während sich dieser Discounter im Allgemeinen eher schwer tut mit den anderen mitzuhalten, hat er sich nun deutlich hervorgetan (statt „vorher-getan“). Zum einen findet man dort ja schon seit längerem immer mehr Bio-Produkte. Nun wurden diese extrem erweitert inklusive Bio-Sojajoghurt (leider süßlich nicht neutral), Soja-Schnetzel und, und, und … All das gibt es nicht mal bei ALDI!

Übrigens hat letzterer meinen heißgeliebten, pflanzlichen Wurstaufschnitt aus dem Sortiment genommen. Das kann ich nur schwer verzeihen, denn dieser Aufschnitt war eigentlich das einzige vegane „Ersatzprodukt“ bei Aldi, welches mich überhaupt interessiert hat, weil es so lecker war.

Ich habe dieszbezüglich außerdem neulich zwei Auberginen-Aufstriche, jeweils von Lidl (rechts im Bild) und Penny (links im Bild), einem Test unterzogen. Eindeutiger Sieger ist für mich dabei Penny. Die Inhaltstoffe sind bei beiden zwar ungefähr gleich, nur enthält der Lidl-Aufstrich Auberginenstückchen. Das ist zwar gut gemeint, aber entwertet nur das Produkt für mich statt es aufzuwerten. Außerdem ist die Variante vom Lidl zu süßlich für meinen Geschmack. Der Auberginen-Aufstrich vom Penny dagegen schmeckt in etwa so, wie ich ihn auch von anderen Marken kenne und liebe (beispielsweise bei dm).

Heutiges Fazit:

ALDI ist erst mal unten durch 😉 .

Lidl konnte mich immer noch nicht gewinnen.

Penny hat mich schwer beeindruckt.

(Dm bleibt unverzichtbar.)